Liebe Tierhalterin,

lieber Tierhalter,

als überprüfte Tierheilpraktikerin, Hundetrainerin und Diplom-Biologin behandle ich seit mehr als 10 Jahren Pferde, Hunde, Katzen sowie Kaninchen und Kleinnager. Unklare Diagnosen, austherapierte Fälle und die Sterbebegleitung von Haustieren sind meine Themen.

 

Ich biete Hilfe, Therapie und Training bei Verhaltensproblemen bzw. -auffälligkeiten. Unter anderem unterstütze ich Sie dabei, die Welt mit den Augen Ihres Tieres zu sehen. Das ist der erste Schritt für ein gutes Miteinander.

 

Und wobei kann ich Sie unterstützen?

Liebe Tierhalterin,
lieber Tierhalter,

als überprüfte Tierheilpraktikerin und Diplom-Biologin behandle ich seit mehr als 10 Jahren Pferde, Hunde, Katzen sowie Kaninchen und Kleinnager. Unklare Diagnosen, austherapierte Fälle und die Sterbebegleitung von Haustieren sind meine Themen.

Ich biete außerdem Hilfe, Therapie und Training bei Verhaltensproblemen bzw. -auffälligkeiten. Unter anderem unterstütze ich Sie dabei, die Welt mit den Augen Ihres Tieres zu sehen. Das ist der erste Schritt für ein gutes Miteinander.

Und wobei kann ich Sie unterstützen?

Mein Tier ist krank – und keiner weiß, was ihm fehlt.

Mein krankes Tier gilt als aus­thera­piert.

Mein Tier verhält sich nicht so, wie ich mir das vor­stelle.

Was hatte Ihr Tier zum Frühstück?

Darüber hinaus biete ich eine Haltungs- und Ernährungsberatung an (sowohl BARF als auch andere Ernährungsweisen), denn auch Futter und Darmgesundheit wirken sich auf Stimmung und Verhalten Ihres Tieres aus – getreu dem chinesischen Sprichwort: „Ist der Vater der Erkrankung auch unbekannt, die Mutter ist gewiss die Ernährung.“

Tierheilpraxis-Hutter-Hund

Meine Tierheilpraxis

Ersttermin

Ich arbeite ausschließlich mobil im Umkreis von bis zu 30 km rund um Trebur (Kreis Groß-Gerau). Sie und Ihr Tier besuche ich in vertrauter Umgebung. Das erspart Ihnen und Ihrem Tier viel Stress.

Der erste gemeinsame Termin dauert etwa 1,5 bis 2 Stunden. Währenddessen besprechen wir die gegenwärtige Problematik sowie die (Krankheits-)­Geschichte Ihres Tieres. Dies beinhaltet auch die bisherigen (tierärztlichen) Diagnosen, Laborbefunde, Behandlungen etc. Auch die Ernährung und die Lebensumstände Ihres Tieres sind hierbei wichtig.

Danach untersuche ich Ihr Tier gründlich: von der Schnauze bis zum Schwanz und vom Rücken bis zu den Pfoten oder Hufen. Dreht sich das Problem Ihres Tieres um die Themen „Psyche“ und „Verhalten“, dann beobachte ich, wie Ihr Tier reagiert.

Ich beantworte alle Ihre Fragen und wir gehen gemeinsam bereits vorliegende Befunde durch (etwa Labor, Röntgen). Danach besprechen wir, wie es weitergeht. Vielleicht gehört eine naturheilkundliche Therapie dazu, eventuell auch eine Umstellung der Ernährung oder ein Verhaltenstraining.

Fällt die Entscheidung auf eine naturheilkundliche Therapie mit Homöopathie* oder Bachblüten*, dann suche ich schnellstmöglich das oder die passenden Mittel aus. Alle wichtigen Informationen zur Behandlung bekommen Sie von mir in schriftlicher Form. Dazu gehört möglicherweise auch ein Ernährungs- und/oder Trainingsplan.

Ich helfe Ihnen zudem dabei, ein Verständnis für das Verhalten Ihres Tieres zu entwickeln. Das ist der erste Schritt in Richtung positive Veränderung. Denn wenn Sie verstehen, warum Ihr Tier zum Beispiel in bestimmten Situationen nicht auf Sie hört, wird klar, was Sie tun können, um das zu ändern.

Folgetermin

Mich interessiert sehr, was Therapie und/oder Training bei Ihrem Tier bewirken. Dazu brauche ich einerseits Ihr Feedback. Andererseits überzeuge ich mich selbst von dem Ergebnis und sehe mir Ihr Tier noch einmal an. Dazu vereinbaren wir einen Folgetermin und entscheiden, ob und wie Therapie und/oder Training weitergeführt werden.

Preise

59 € / Stunde

für Kaninchen und Kleinnager

69 € / Stunde

für Hunde und Katzen

79 € / Stunde

für Pferde

Ich rechne meine Behandlung und Beratung (auch telefonisch und per E-Mail) auf Stundenbasis ab. Zuzüglich fallen für die Anfahrt zu Ihnen 0,60 € pro Entfernungskilometer an. Für die schriftliche Behandlungsempfehlung berechne ich zusätzlich pauschal 20 €.

Meine Therapien

Meine vierbeinigen Patienten behandle ich hauptsächlich mit der Homöo­pathie* – sowohl klassisch, das bedeutet mit nur einem einzigen sogenannten Typmittel, als auch klinisch, bei dem unter Umständen mehrere homöopathische Arzneimittel zum Einsatz kommen.

Die Homöopathie*, also das Prinzip „Similia similibus currentur“ (Ähnliches mit Ähnlichem heilen) beruht unter anderem auf der Arzneimittelprüfung am Gesunden. Die dabei von gesunden Menschen über einen längeren Zeitraum eingenommenen homöopathisch aufbereiteten Pflanzen, Metalle etc. verursachen bei ihnen bestimmte Symptome. Im Falle einer Erkrankung können jedoch dieselben Substanzen auch heilen. Nämlich dann, wenn die Symptome von Kranken und Gesunden identisch sind. Ebenso lässt sich die Homöopathie* bei Tieren anwenden. Ein Beispiel ist der Bienenstich, der eine schmerzhafte Schwellung hervorruft. Eine Gabe von Apis (Biene) in homöopathischer Aufbereitung kann bei solchen Schwellungen das richtige Mittel sein.

Zudem behandle ich mit Bachblüten*. Die 38 zum Beispiel aus Blüten oder Knospen gewonnenen Einzelessenzen stehen für verschiedene Gemütszustände. Nach Dr. Edward Bach, dem Entdecker der Bachblüten*, sind Krankheiten die Folge eines Ungleichgewichts zwischen Seele, Geist und Körper. Bachblüten* wirken positiv auf negative Seelenzustände des Tieres und stellen innere Harmonie her, bis hin zur körperlichen Ebene. Bei Tieren werden Bachblüten* unter anderem zur (unterstützenden) Behandlung von Verhaltensauffälligkeiten eingesetzt: zum Beispiel in Stresssituationen wie Turnieren oder bei großen Veränderungen wie Besitzerwechsel oder Tierheimaufenthalt.

* Ich weise darauf hin, dass diese Thera­pien wissenschaftlich umstritten und von der Lehrmedizin nicht anerkannt sind.

Über mich

  • Studium der Biologie in Aachen und Mainz, Abschluss 2005 als Diplom-Biologin (Johannes Gutenberg-Universität Mainz)
  • Seit 2007 überprüfte Tierheilpraktikerin (Impulse Schule für freie Gesundheitsberufe Wuppertal)
  • Seit 2009 Erfahrung in der naturheilkundlichen Behandlung von Tieren sowie Beratung von Tierhaltern
  • Viel Erfahrung mit eigenen Tieren: Ratten, Meerschwein­chen, Katzen, Hund, Pferd
  • Spezialisiert auf „schwierige“ Fälle

Sie und Ihr Tier

Sie begrüßen einen Hund oder eine Katze als neues Familienmitglied und haben konkrete Fragen, zum Beispiel zur Stubenreinheit oder wie Sie dem Tier das Eingewöhnen erleichtern? Sie möchten Ihre Kaninchen-, Meerschweinchen- oder Rattengruppe vergrößern und brauchen Tipps zur Vergesellschaftung? Ihre Katze setzt Urin außerhalb der Katzentoilette ab und Sie wissen nicht, was Sie dagegen tun können? Ihr Hund verkriecht sich ängstlich in eine Ecke und Sie möchten wissen, wie Sie ihm mehr Sicherheit geben? Sie haben ein „schwieriges“ Tier mit einer schweren Vergangenheit und stoßen immer wieder auf Situationen, für die Sie Hilfe, Rat und Begleitung benötigen?

Mein Ziel ist, dass Sie und Ihr Tier sich noch besser verstehen. Wir finden gemeinsam einen Weg, damit Sie und Ihr Vierbeiner ein Team werden. Dafür berate ich Sie individuell. Auch zeige ich Ihnen, wie effektiv ein tiergerechtes Verhaltenstraining sein kann. Dies kann eine einmalige Beratung sein oder ebenso eine begleitende Supervision über einen längeren Zeitraum.

Sterbebegleitung

Bei jedem Tier steht irgendwann die letzte Reise an. Für Sie als Tierhalter ist es oft unglaublich schwer, aber dennoch so wichtig, Ihr Tier bis zum Schluss zu begleiten. Bis dahin stellen sich oft unendlich viele Fragen: Wie weit soll die Therapie noch gehen? Wann ist es notwendig, das Tier einschläfern zu lassen? Schaffe ich es, dabei zu sein? Wie kann ich mein Tier bestmöglich begleiten? Was kommt danach?

Auch ich musste schon sehr viele Tiere – von der Ratte bis zum Pferd – gehen lassen, und ich weiß, wie schwer der Abschied fällt. Die Trauerzeit ist wichtig, dennoch finden viele Tierhalter in ihrem Umfeld oft noch wenig Verständnis dafür.

Ich helfe Ihrem Tier und Ihnen in dieser Zeit – und begleite Sie auch über den Tod Ihres Tieres hinaus. Die Sterbebegleitung geschieht individuell nach den Bedürfnissen Ihres Tieres und nach Ihren Wünschen. Ob Beratung über noch mögliche Therapien, Beistand in den letzten Stunden zu Hause oder Begleitung zum Tierarzt – ich helfe Ihnen, auch auf der letzten Reise für Ihr Tier da zu sein.

Kontakt

Für Terminabsprachen und allgemeine Anfragen nutzen Sie bitte das Kontaktformular. Ich melde mich dann zeitnah bei Ihnen. 

4 + 14 =