Tierheilpraxis Sabrina Hutter
Schüßler-Salze

Schüßler-Salze

Schüßler-Salze sind essentielle Mineralstoffe, die wichtige Aufgaben in den Körperfunktionen erfüllen. Entwickelt wurde die Therapie von Dr. Wilhelm Heinrich Schüßler (1821 – 1898). Sie ging aus der Homöopathie hervor, hat aber nichts mit deren Anwendungs- und Wirkungsweise zu tun. Schüßler-Salze wirken biochemisch innerhalb der Zelle. Dr. Schüßler ging davon aus, dass Krankheit aufgrund von gestörten biochemischen Prozessen, also einem gestörten Mineralhaushalt im Körper, entsteht. Er fand zwölf Mineralsalze, die er als Substitutionstherapie einsetzte.

Nach Schüßlers Tod wurden weitere 15 Mineralsalze, die sogenannten Ergänzungssalze gefunden, sodass wir nunmehr auf 27 Schüßler-Salze zurückgreifen können.

Die Trägersubstanz von Schüßler-Salzen ist Lactose (Milchzucker). Sie werden von den meisten Tieren gerne aufgenommen. Sie können sowohl innerlich als auch äußerlich in Salbenform angewendet werden.